Südafrika

Wer reisen will, muss zunächst Liebe zu Land und Leuten mitbringen,
zumindest keine Voreingenommenheit.

Er muss guten Willen haben, das Gute zu finden
anstatt es durch Vergleiche tot zu machen.

Theodor Fontane (1819 -1898)

Unsere Reisen an das schönste Ende der Welt

baboon.jpg (7816 Byte) bontebok.jpg (5147 Byte)
Baboon Buntbock
campsbay.jpg (6035 Byte) kap.jpg (12846 Byte)
Camps Bay Das schönste Ende der Welt 
"Cape of good Hope"
towshi2.jpg (7454 Byte)
Der Tafelberg Die Rückseite von Kapstadt (Township)
winefarm.jpg (17765 Byte) tsitsikama.jpg (8224 Byte)
Weinbaugebiet Stellenbosch

Tsitsikama Nationalpark

   

Unsere Reise nach Südafrika galt dem Besuch unseres Freundes George in Kapstadt (Muizenberg). Sie fiel  just in die Zeit, als die Weißen dort unten die Macht an die schwarze Mehrheit abzugeben hatten. Nelson Mandela sollte in Kürze der erste schwarze Präsident werden. Ein Tag vor unserer Ankunft wurde der schwarze Gewerkschaftsführer Chris Hani auf einer Kundgebung erschossen und es kam zu heftigen Unruhen. Auch Kapstadt war betroffen. Als wir nach 4 Tagen zum ersten Mal in die Stadt fahren konnten, bot diese ein Bild der Verwüstung. In den Einkaufsstraßen im Zentrum war praktisch keine Fensterscheibe mehr ganz geblieben. Die Situation in den Townships war  in höchstem Maße  spannungsgeladen. Militär sicherte die Ausfallstraßen, weil es dort von der schwarzen Bevölkerung Anschläge auf den Autobahnverkehr mit Molotowcoctails gab.

Wir konnten dennoch unseren Plan verwirklichen und begaben uns für eine Woche mit dem Wohnmobil auf eine Reise entlang der Gardenroute und der Küste des Indischen Ozeans. So konnten wir wenigstens einen kleinen Eindruck von der atemberaubenden Schönheit dieses Landes erhaschen.

Kilometerlange, unberührte Strände, dschungelartiger Wald im Tsitsikama Nationalpark. Eine bis dahin ungekannte exotische Flora und Fauna. Ein besonderes Erlebnis war die Durchquerung der kleinen Karoo Wüste und der Ausklang unserer kleinen Rundreise im Weinbaugebiet um Stellenbosch und an der Atlantikküste.

Überall wurden wir herzlich aufgenommen und fühlten uns wohl und eigentlich auch sicher. Wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal an diesem schönsten Ende der Welt.

Tipps zum Auto fahren in Südafrika

 

Unsere zweite Reise nach Südafrika 2003

Unsere dritte Reise nach Südafrika 2010

Unsere vierte Reise nach Südafrika 2013

Unsere fünfte Reise nach Südafrika 2014

Unsere sechste Reise nach Südafrika 2015

Unsere siebte Reise nach Südafrika 2016