Mexiko

cancun.jpg (5727 Byte) merida.jpg (12469 Byte)
Cancun Merida
tulum1.jpg (7075 Byte)

chacmool.jpg (13675 Byte)

Tulum Chizeniza - Chac Mol
   

Wir haben in Mexiko die Halbinsel Yukatan bereist. Ausgangspunkt war Cancun, ein wenig reizvoller Badeort. Man könnte ihn als "Ballermann 6" der nahegelegenen USA bezeichnen. Die Reisezeit Ende März - Anfang April war denkbar schlecht gewählt. Heerscharen amerikanischer Kids (Springbreaker) verbrachten ihre Frühjahrsferien just dort und haben Cancun eingenommen. Sie lebten hier in jeder Beziehung aus, was ihnen in ihren puritanischen Heimatstaaten verboten war. Besonders peinlich waren ihre Alkoholorgien, begleitet von dem typisch amerikanischen, hysterischen Gekreische. Ein Hinweis des Reiseveranstalters Neckermann auf diese sich jährlich   immer um die gleiche Zeit wiederholende Veranstaltung wäre angebracht gewesen.

Mit einem Mietwagen (Avis) sind wir diesem Treiben schließlich entkommen. Entgegen der "dringenden" Empfehlung des Reiseveranstalters haben wir ohne dessen Einschaltung (und zu Lasten seines Gewinns) freihändig bei einem internationalen Autovermieter einen Toyota (Klimaanlage unverzichtbar) gemietet und die Sehenswürdigkeiten in der näheren und weiteren Umgebung Cancuns auf eigene Faust besucht. Die Ersparnis für den Mietwagen durch die unmittelbare Anmietung  durch uns selbst ohne Neckermann's Liebesdienste war beträchtlich. Bei Übergabe des Wagens muss man auf Vorschäden achten und auch den geringsten Schaden zu Protokoll geben. Vorteil dieser Reiseart: Kein Gruppenzwang, Kontakt mit der Bevölkerung, Preis. Man darf sich von dem chaotischen Verkehr in Cancun nicht schrecken lassen, er geht auf dem platten Land gegen Null. Vorsicht ist bei bei Ortsein und -ausfahrten geboten. Große Schweller bergen die Gefahr von Unterbodenschäden am Auto. Lästig sind die Militärkontrollen in Städten und Dörfern gewesen. Sie waren wahrscheinlich nur zeitweise, da zur Zeit unseres Besuches die Chiappas Indianer bewaffnet gegen die Zentralgewalt aufgestanden waren. Es gab Guerilla Kämpfe in dieser Region. Ansonsten war das Reisen auf der Halbinsel Yukatan dank des großen Militäreinsatzes jedoch sicher.

Yukatan ist prall gefüllt mit historischen Mayastätten und Zeugnissen aus der Zeit der spanischen Eroberer (Merida). Sehenswert die Dependance des Mexikanischen Nationalmuseums in Cancun. Hier kann man auch hervorragende Replika alter Mayafunde zu zivilen Preisen erstehen und erhält einen guten Eindruck von der Welt der Mayas und ihrer atemberaubenden Kultur.

 

Reisen