Hongkong

hongkong2.jpg (6792 Byte) hongkong-1.jpg (12545 Byte)
Shilouette Streetcar
   
hongk.jpg (3794 Byte) hongkonghafen.jpg (6729 Byte)
Hafen  
   
HKstatue.jpg (5237 Byte) bg_ca03e.jpg (7710 Byte)
Statue Bäcker
   

Auf meiner Rückreise von Peking mit Abstecher nach Nordkorea blieben noch 3 Tage Zeit, um Hongkong zu erleben. Mit meiner Vorstellung, mich mit meinen Englischkenntnissen in einer britischen Kronkolonie sicher bewegen zu können, hat die Stadt kräftig aufgeräumt. Hier war, zumindest im Stadtteil Kowloon, in dem ich Unterschlupf gefunden hatte, China pur. Dennoch fand ich mich, dank der vorausgegangenen, gründlichen Reiseplanung in der Stadt hervorragend zurecht.

Tief beeindruckt war ich von den buddhistischen Klöstern, die inmitten dieses Hexenkessels eine Oase der Ruhe darstellten. Ich denke, die Stadt wird sich auch nach dem Herrschaftswechsel von Großbritannien zu China in ihrem Wesen nicht entscheidend verändern, hat sie sich doch auch über die Jahre als Kolonie ihren chinesischen Charakter bewahrt. Darüber darf man sich auch nicht angesichts der im Zentrum prägenden Kolonialarchitektur täuschen lassen.

Auf dieser Reise habe ich mein Herz für Asien entdeckt, das ich bis dato zugunsten Afrikas und Europas etwas vernachlässigt hatte. Es folgten weitere interessante Reisen nach Indonesien, Thailand und Sri Lanka.

Reisen