Sri Lanka

tee1.jpg (15491 Byte) tee2.jpg (19273 Byte)
Teepflückerinnen im Hochland bei Nurelja
.
andrews3.jpg (16068 Byte) andrewsedith.jpg (9141 Byte)
Andrews Hotel in Nurelja - ein alter englischer Kasten, aber mit Stil
.
buddha3.jpg (14949 Byte) buddha2.jpg (7522 Byte)
Rundreise Sri Lanka Classic - Kultur über Kultur
.
buddha5.jpg (11062 Byte) palastruine1.jpg (11513 Byte)
Buddhastatuen - Stein gewordener Glaube Hier schritten einst Könige
palstruine2.jpg (14272 Byte) tempel4.jpg (7848 Byte)
Palastruinen, Zeugen einer großen Vergangenheit
tempel2.jpg (15194 Byte) tempel3.jpg (11512 Byte)
Stein gewordene Geschichte
mönche.jpg (13552 Byte) dagoba2.jpg (14018 Byte)
Buddhistische Mönche Dagoba
singariya3.jpg (8432 Byte) singariyaedith.jpg (7710 Byte)
Dort oben wohnen die Wolkenmädchen Dschungelhotel bei Singarya
waran3.jpg (13185 Byte) elefant1.jpg (19962 Byte)
Waran am Straßenrand Der alte Bulle
.
elefant3.jpg (14258 Byte) elelfant.jpg (15118 Byte)
Elefantenwaisenhaus Pinaruwela
mtlavinia.jpg (12734 Byte) beachboy.jpg (13211 Byte)
Blick aus unserem Zimmer Der Strandboy für unsere Liegen
   
sristrand1.jpg (7842 Byte) edithmtlav3.jpg (6693 Byte)
Der Privatstrand des Hotels Tolle Begrüßung
   
mtlavinia8.jpg (7921 Byte) mtlavinia3.jpg (10531 Byte)
Service perfekt im Mount Lavinia Hotel Colombo
.
sunset2.jpg (10737 Byte) mtlav10.jpg (7284 Byte)
Es gab atemberaubendes Sonnenuntergänge
.
fplklpre21.jpg (6609 Byte) folklore.jpg (5890 Byte)
Unterhaltung am Abend - Tempeltänzer aus Kandy -
  .
folklore14.jpg (6768 Byte) folklore15.jpg (3480 Byte)
Trommelfeuer
   
bahn1.jpg (14475 Byte) tuktuk.jpg (11709 Byte)
Eisenbahn nach Colombo Tuktuk
  .

Auf unseren drei Reisen nach Sri Lanka haben wir ein Kleinod im Indische Ozean kennen gelernt. Klima, Flora und Fauna geben den Rahmen für eine Insel, die man paradiesisch nennen könnte, ja wenn. Bis zum Frühjahr diesen Jahres gab es kriegerische Auseinandersetzungen mit den Tamilen im Norden der Insel. Jetzt hat es die neu gewählte Regierung geschafft, einen Waffenstillstand zu vereinbaren, der zu halten scheint. Es wäre der Insel zu wünschen, dass sich ihre Einwohner auf die Möglichkeiten besinnen, die ihnen ihr Eiland bietet.

Uns bleibt die Hoffnung, dass wenn alles gut geht, wir auch einmal den landschaftlich überaus reizvollen Norden der Insel bereisen können.

Ausgangspunkt unserer Erkundungstouren durch Sri Lanka war das Mount Lavinia Hotel in der Nähe Colombos. Das Haus ist die umgebaute, ehemalige Residenz des britischen Gouverneurs. Es atmet noch heute den englischen Kolonialstil im positiven Sinne. Verpflegung und Service sind perfekt. Hier kann man sich richtig verwöhnen und die Seele baumeln lassen. Die Verkehrsverbindungen von hier aus sind sowohl in die Hauptstadt als in den überaus sehenswerten Süden der Insel optimal - für ceylonesische Verhältnisse.

Um diese Insel zu genießen, sollte man allerdings Europa vergessen können. Die Menschen dort sind ausgesprochen liebenswürdig und freundlich. Ihre Gastfreundschaft und ihre wohlgemeinte Neugier sind  überwältigend.

Sri Lanka 2002

Reisen